Zum Hauptinhalt springen

Beiträge

Beiträge mit Label anzeigen Verkehrsinformationen

Beispiele für künstliche Intelligenz: Verkehrsinformationen aus Smartphone-Standortdaten

Die Verkürzung des Pendelverkehrs ist nicht einfach zu lösen. Eine einzelne Fahrt kann mehrere Verkehrsträger umfassen (z. B. Bahnhof, Zug bis zur optimalen Haltestelle und dann Fußweg oder Nutzung des Freigabedienstes von dieser Haltestelle bis zum endgültigen Ziel), ganz zu schweigen vom erwarteten und unerwarteten: Design; Unfälle; Instandhaltung von Straßen oder Wegen; und Wetterbedingungen können den Verkehrsfluss ohne oder mit geringer Warnung einschränken. Darüber hinaus stimmen langfristige Trends möglicherweise nicht mit historischen Daten überein, abhängig von der Bevölkerung und dem demografischen Wandel, der lokalen Wirtschaft und der Raumplanungspolitik. So hilft KI bereits bei der Bewältigung der Komplexität des Datenverkehrs.
KI von Google
Mithilfe anonymer Standortdaten von Smartphones kann Google Maps (Maps) die Geschwindigkeit jederzeit analysieren. Karten können sich bedanken Erwerb der Waze Transport App Mit den im Jahr 2013 zugewiesenen Menschenmengen ist es einfacher, Verkehrsberichte wie Bauarbeiten und von Benutzern gemeldete Unfälle zu integrieren. Zugang zu…