Zum Hauptinhalt springen

Beiträge

Beiträge mit Label anzeigen archivace

Paseky nad Jizerou und EMBA spol. s ro

EMBA ist ein tschechisches Unternehmen mit einer langen Tradition und einem verantwortungsvollen Umgang mit der Gesellschaft und der Umwelt. Seine organischen Produkte werden durch die Verarbeitung von Papier hergestellt und sind vollständig recycelbar. Mit ihren EMBA-Produkten trägt sie auch in vielen Ländern zum Schutz und zur Erhaltung des kulturellen und historischen Erbes bei. Als regionaler Arbeitgeber ist er verantwortlich für die Entwicklung nachhaltiger und sicherer Arbeitsbedingungen für seine Arbeitnehmer sowie für die Verpflichtung, einen Beitrag zur sozialen Stabilität der Region insgesamt zu leisten.
Die Anfänge der Pappenfabrik in Paseky nad Jizerou gehen auf das Jahr 1882 zurück, als die Gebrüder Rössler in der Region Jablonec eine Fabrik zur Herstellung von weißem handgefertigtem Karton für Verpackungsprodukte der Glasindustrie gründeten. Der gesamte weitere Lebensabschnitt des Unternehmens ist geprägt von der Erweiterung des Produktionsprogramms und der Produktionsfläche.
Wichtige Meilensteine ​​in der Geschichte des Pappwerks sind vor allem die Installation von automatischen Kartoniermaschinen in den Jahren 1970 und 1989, die…

Paseky nad Jizerou 09.04.2020

Paseky nad Jizerou ist ein Bergdorf im Bezirk Semily in der Region Liberec, im westlichen Riesengebirge an der Grenze des Iser auf der rechte Seite Iser Mine. 249 Bewohner leben hier; Eine Reihe von Ferienhäusern und anderen Gebäuden dient heute für einen Ferienaufenthalt. Der nördliche Teil der Gemeinde gehört zum Nationalpark Krkonoše, der südliche Teil einschließlich der Hauptsiedlungen zum Landschaftsschutzgebiet Isergebirge.

Pappmaschine

Papiermaschinenfirma EMBA spol. s ro, Paseky nad Jizerou (Bild oben)
Nasser Teil Die Fasersuspension fließt zu einer Längs endlosen Draht, auf dem es Entwässerung von Pulpe ist, so daß die Fasern auf der Oberfläche des Siebes abgeschieden und das Wasser strömt in den Sumpf. Darüber hinaus abgesaugte Wasser von unterhalb des Siebs Vakuumboxen.
Teil drücken Das Papierblatt wird aus dem Sieb mit einem Filz in der Pressenpartie (mehrere Walzenpressen in einer Reihe) gescannt, die Kompression mehr Wasser aus dem Papierbogen entfernt.
Trocknungsabschnitt Da das verbleibende Wasser im Papierblatt nicht mehr mechanisch entfernt werden kann, muss das Papierblatt auf dampfbeheizten Zylindern getrocknet werden. Eine Beschichtungsvorrichtung (Oberflächenleimung oder Beschichtung) kann in der Mitte des Trocknungsabschnitts angeordnet sein. Am Ende der Papiermaschine befindet sich möglicherweise ein Kalender. Es ist eine Spezialpresse, bei der das Papier geglättet wird. Darauf folgt eine Rolle, auf der das Papierblatt zu Rollen gewickelt wird, oder ein Tisch, auf dem das Papier in Größen geschnitten wird.
Bilden in Blätter Mischung aus Zellulose…